Maritimes Flair und viel mehr. Die 41. Hafentage locken mit einem bunten Programm.

Die mittlerweile 41. Cuxhavener Hafentage werden wohl wieder zahlreiche Besucher anlocken, die sich an den vielen Ständen tummeln und dem abwechslungsreichen Musikprogramm lauschen werden. Foto: Sassen

Die mittlerweile 41. Cuxhavener Hafentage werden wohl wieder zahlreiche Besucher anlocken, die sich an den vielen Ständen tummeln und dem abwechslungsreichen Musikprogramm lauschen werden. Foto: Sassen

CUXHAVEN. Sie haben eine lange Tradition, die Cuxhavener Hafentage. Zum 41. Mal findet das Fest am 12. und 13. August nun auf dem Veranstaltungsgelände an der Kapitän-Alexander-Straße, Zollkaje, Fährstraße und an der Klappbrücke statt.

Doch eines hat sich verändert: Mitbegründer Werner Dose ist nach 40 Jahren nun nicht mehr dabei. Die Hafenfest Gbr. bilden nun Thomas Sehlmeyer (55) und Stefan Sehlmeyer (48).

"Auf der durch den abgesperrten ISPS-Bereich verringerten Veranstaltungsfläche stehen nicht so viele Liegeplätze wie bisher zur Verfügung. Dadurch haben wir auch nicht so viele Schiffe wie sonst mit dabei", betonen Stefan und Thomas Sehlmeyer. Immerhin werden das nagelneue DGzRS-Schiff Anneliese Kramer und das Polizeiboot Bürgermeister Brauer mit von der Partie sein. Und auch ansonsten wird so einiges geboten. Eine Trampolin-Bungee-Anlage wird aufgebaut und Hubschrauber-Rundflüge sind auch 2017 möglich.

Zahlreiche Stände warten auf die Besucherinnen und Besucher. Im Angebot sind zahlreiche kulinarische Genüsse, so natürlich auch Köstlichkeiten aus dem Meer, außerdem Fischerhemden, Seemannsknoten, Bekleidung im allgemeinen und vieles mehr.

"Den Termin für die diesjährigen Hafentage haben wir extra so gewählt. Nicht Ende Juli, sondern in der zweiten Augustwoche. Da sind die Niedersachsen aus dem Urlaub zurück, während die Nordrhein-Westfalen, Bayern und andere Bundesländer noch Ferien haben. Und wir wollten anderen Großveranstaltungen wie dem Sommerabend am Meer, dem Duhner Wattrennen, Deichbrand und dem Otterndorfer Altstadtfest aus dem Wege gehen", betonen Thomas und Volker Sehlmeyer. Beide haben ja praktisch von klein auf mitbekommen, wie die Hafentage, die ihr Vater Ernst-August und Werner Dose mit gegründet haben, verliefen.

Lesen Sie bitte weiter auf der Seite 3. Herwig V. Witthohn

Cuxhavener Nachrichten Niederelbe Zeitung Der Helgoländer CUXjournal Cuxtipps