Landfrauen halten Markt. Am Freitag geht es in der alten Meierei wieder los.

Vor dem Saisonstart am Freitag, 9. März, haben die Aussteller die alte Meierei im Ihlienworth vom Winterstaub befreit. Bis Dezember öffnet der Markt wieder zwei Mal im Monat seine Türen für Kunden und bietet regionale Produkte an. Foto: Schult

Vor dem Saisonstart am Freitag, 9. März, haben die Aussteller die alte Meierei im Ihlienworth vom Winterstaub befreit. Bis Dezember öffnet der Markt wieder zwei Mal im Monat seine Türen für Kunden und bietet regionale Produkte an. Foto: Schult

IHLIENWORTH. Nach gut drei Monaten Winterpause geht es am kommenden Wochenende wieder los: Der Ihlienworther Landfrauenmarkt öffnet im 24. Jahr seine Türen zum Bummeln, Stöbern und Einkaufen.

Am Freitag, 9. März, von 13 bis 18 Uhr und am Sonnabend, 10. März, von 10 bis 16 Uhr beginnt der Landfrauenmarkt mit neuer "LandFrauenPower", so das Motto des ersten Marktes. Zur Begrüßung wird es für jeden Besucher ein Power Getränk geben. Wenn das kein guter Auftakt ist?

Auf diesem Markt wird der Landfrauenverband mit einem Infostand vertreten sein und über die Arbeit der modernen Landfrau berichten. Am Freitag stellt die Altstadt Buchhandlung aus Otterndorf, passend zum Motto des Marktes, Bücher von und über Power-Frauen vor. Eine große Auswahl an Fotokarten lädt ein, doch mal ein paar nette Frühlingsgrüße an Freunde und Bekannte zu verschicken.

Gesund startet das Jahr wieder mit gutem Olivenöl, welches selbst produziert wird. Dazu finden sich Produkte aus Olivenholz gefertigt. Für die kleinen gefiederten Gartenfreunde gibt es selbst gebaute Nistkästen. Die Ostewert AG aus Oberndorf ist mit ihrem Wels - produziert im Osteland - vor Ort und bittet zur Verköstigung und zum Kauf. Für den kleinen Hunger zwischendurch ist der "Bratwurstbomber" vor Ort und es wird Wildbratwurst gegrillt. Für Freunde des süßen Genusses wird es wieder ein großes Angebot an selbst gemachten Kuchen und Torten im Landfrauen-Café geben. Dort ist übrigens bis Anfang Dezember nicht nur während der Marktzeiten, sonder an jedem Sonntag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Auch die Ehrenamtlichen im Milchmuseum, das in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert, freuen sich über Besucher. Weitere Informationen zum Markt finden sich auf Facebook und auf der Internetseite. ts

www.landfrauenmarkt.de