Vorfreude auf das Jahr 2020. Zahlreiche Großveranstaltungen stehen auf dem Programm.

Ausgelassene Stimmung ist beim Deichbrand-Festival auf dem Seeflughafen Cuxhaven-Nordholz garantiert. Foto: Kolbenstetter

Ausgelassene Stimmung ist beim Deichbrand-Festival auf dem Seeflughafen Cuxhaven-Nordholz garantiert. Foto: Kolbenstetter

CUXHAVEN. In Stadt und Landkreis Cuxhaven war 2019 sehr viel los, was die Veranstaltungsvielfalt betrifft und dies wird auch 2020 so sein.

Der Kurier stellt die gemeldeten Großveranstaltungen vor, damit sich alle Cuxhavenerinnen und Cuxhavener aus Landkreis und Stadt schon jetzt darauf einstellen können.

Ein absolutes Jahres-Highlight im Bereich des Sports findet am 31. Januar statt. Dann heißt es ab 19 Uhr wieder Hallenfußball-Masters-Cup in der Rundturnhalle.

Los geht es mit dem kulturellen Programm in der Kugelbake-Halle am 1. Februar mit "Night of the Dance". Die Tanzshow startet um 20 Uhr.

Ebenfalls am 1. Februar, 20 Uhr, gibt es in den Hapag-Hallen die "South West Oldtime All Stars" zu erleben.

Der Verein Jazz und Folk Cuxhaven bittet zum Besuch einer Veranstaltung mit "einer der besten Bands des traditionellen Jazz in Deutschland" (Mannheimer Morgen).

Im Stadttheater Cuxhaven wird es am 2. Februar, 16 Uhr, losgehen. Dann gibt es im Kinderprogramm "Tintenherz" mit Cornelia Funke zu erleben.

"Patrick 1,5" ist eine Komödie von Michael Druker. Die Theatergastspiele Fürth bringen diese am 3. Februar, 20 Uhr, auf die Bühne des Stadttheaters Cuxhaven.

Star-Tenor Klaus Florian Vogt ist einer der bedeutendsten Sänger unserer Zeit und gibt am 5. Februar um 19.30 Uhr auf Einladung des Vereins zum Erhalt der Gloger-Orgel Otterndorf einen Lieder - und Arien-Abend in der St. Severi Kirche zugunsten der Orgelrestaurierung.

Am 6. Februar um 20 Uhr kommt mit den "Black Gospel Angels" einer der besten Gospel-Chöre der Welt in die Kugelbake-Halle.

Ebenfalls am 6. Februar, 19.30 Uhr, heißt es auf Schloss Ritzebüttel "Ein leiser Abend voller Songs". Dann sind "Common Mind" zu Gast. Countryfeeling ist garantiert.

Und die Kulturdiele Hemmoor lädt am 6. Februar, 15 Uhr, zu "20 Jahre Plattdütscher Nomedag" bei Kaffee und Kuchen ein. Zum Jubiläum gibt es einen Gastvortrag von Renate Kieckebusch.

Lesen Sie bitte weiter auf den Seiten 5 bis 10.

Herwig V. Witthohn