Küstenturnshow in der Stadthalle. Programm für Sportevent von und für Groß und Klein steht.

Der turnerische Nachwuchs gestaltet die große Küstenturnshow in der Bremerhavener Stadthalle unter dem Motto "Bewegungskünste". Foto: Stadthalle Bremerhaven

Der turnerische Nachwuchs gestaltet die große Küstenturnshow in der Bremerhavener Stadthalle unter dem Motto "Bewegungskünste". Foto: Stadthalle Bremerhaven

BREMERHAVEN. Am 14. März 2020 geht die "Küstenturnshow" in die zweite Runde. Mit neuem Programm von kleinen und großen Teilnehmern wird die Turnshow in der Stadthalle Bremerhaven wieder das Publikum begeistern.

Von Tanzchoreografien bis hin zum Trampolinturnen auf dem Großgerät, das Programm spiegelt die bunte Vielfalt des Turnsports wieder.

Die Küstenturnshow feierte 2018 die Premiere

Im Frühjahr 2018 feierte die "Küstenturnshow" bereits unter dem damaligen Motto "Bewegungswelten" Premiere in der Stadthalle Bremerhaven. Lange hatte es zuvor in der Seestadt Bremerhaven kein derartiges Turnevent mehr gegeben.

Beste Unterhaltung für ein familiäres Publikum

Gemeinsam mit den Organisatoren der Ostfriesischen Turnshow war es dem Team der Stadthalle Bremerhaven gelungen, eine Turnveranstaltung auf die Beine zu stellen, die nicht nur die Motivation der Sportler fördert, sondern auch zur Unterhaltung eines familiären Publikums beiträgt.

Schnell stand nach dem erfolgreichen Erstanlauf in 2018 fest, dass die Küstenturnshow regelmäßig stattfinden muss.

In 2020 dürfen sich die Besucher nun auf eine bunte Show unter dem Motto "Bewegungskünste" freuen.

Die Küstenturnshow motiviert Turner aus Bremerhaven, Cuxhaven und Umgebung, eine gemeinschaftliche Leistung zu erreichen.

Den Sport in der Region nachhaltig fördern

Denn Ziel dieser Veranstaltung in der Stadthalle ist nicht nur, ein neues Sportevent in Bremerhaven zu etablieren, sondern auch den Sport in der gesamten Region damit nachhaltig zu fördern.

Das Team der Stadthalle Bremerhaven freut sich sehr über den großen Zulauf der regionalen Vereine.

Lesen Sie bitte weiter auf der Seite 3. ku/hwi