Bevölkerung schrumpft leicht. In Cuxhaven lebten am 31.12.2018 exakt 49 513 Menschen.

CUXHAVEN. Schade, nachdem die Bevölkerungszahl von 2014 bis 2017 leicht stieg, ist der Hoffnungsschimmer schon wieder beendet.

Am 31. Dezember 2018 lebten 49 513 Menschen, gemeldet mit Hauptwohnsitz, im Nordseeheilbad Cuxhaven.

Vor 20 Jahren lebten bei uns 4748 Menschen mehr

Gegenüber 2017 (49?621) ein leichter Rückgang um 108 Personen. Schaut man sich die Zahlen von vor 20 Jahren an, läuft einem ein leichter Schauer des Erschreckens über den Rücken. Am 31. Dezember 1998 waten noch 54?261 Personen mit Hauptwohnsitz in Cuxhaven gemeldet. Ein Unterschied von satten 4748 Einwohnern.

Die Abwanderung kann nicht ausgeglichen werden

Den tiefsten Stand bei den Einwohnerzahlen hatte Cuxhaven übrigens am 31. Dezember 2014 erreicht, als 49?204 Personen mit ihrem Hauptwohnsitz gemeldet waren.

Bei den Nebenwohnsitzen lautet die aktuelle Zahl vom 31. Dezember 2018 4244, ein Plus von vier Personen (2017: 4240).

Insgesamt kommt man so auf eine Zahl von 53757. Bei den Personen mit Hauptwohnsitz sind 23770 männlich und 25743 weiblich.

Die Alterspyramide zeigt, wo es in Cuxhaven hakt: Bei den jüngeren Jahrgängen sieht es mau aus.

Viele verlassen ihre Heimatstadt, um woanders zu studieren, zu arbeiten und zu leben. Und diese Verluste können auch die Neuansiedlungen von Firmen im Moment nicht auffangen, aber immerhin abbremsen. Denn der Rückgang der Bevölkerungszahl steigt nicht mehr so dramatisch an. Aber der Trend der letzten drei Jahre - ein leichter Anstieg - ist leider beendet.

Lesen Sie bitte weiter auf der Seite 7. Herwig V. Witthohn