Auf zu den 42. Hafentagen. Traditionsveranstaltung findet am 11. und 12. August statt.

Bei gutem Wetter werden wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher zu den Cuxhavener Hafentagen strömen. Foto: Archiv

Bei gutem Wetter werden wieder zahlreiche Besucherinnen und Besucher zu den Cuxhavener Hafentagen strömen. Foto: Archiv

CUXHAVEN. Die Cuxhavener Hafentage haben eine lange Geschichte. In diesem Jahr finden sie zum 42. Mal statt. Stefan Sehlmeyer hofft natürlich auf Kaiserwetter, wenn die zweitägige Veranstaltung am 11. und 12. August an der Kapitän-Alexander-Straße, der Zollkaje, der Fährstraße und an der Klappbrücke stattfindet.

Zahlreiche Stände warten auf die Besucherinnen und Besucher. Auch in diesem Jahr sind zahlreiche kulinarische Genüsse im Angebot. So natürlich Köstlichkeiten aus dem reiche Neptuns. Außerdem Grillspezialitäten, Kaltgetränke aber auch Fischerhemden, Seemannsknoten und vieles mehr. Die offizielle Eröffnung am Sonnabend, 11. August, 14 Uhr, wird auf einen prominenten Gast verzichten müssen, der diese Eröffnungsfeierlichkeiten über Jahrzehnte mit geprägt hat. Der kürzlich verstorbene Bürgermeister Albrecht Harten kann nun leider nicht mehr mitwirken. Bürgermeister Ingo Grahmann wird in seine großen Fußstapfen treten.

Maritime Stimmung mit den Sohl’nborger Büttpeddern

Anschließend sorgen die Sohl’nborger Büttpedder bis 16 Uhr für maritime Stimmung.

Die Cheer Dancer von Rot-Weiss Cuxhaven werden von 16.15 bis 16.45 Uhr ihr Können demonstrieren und Mitglieder des spanischen Kulturvereins treten von 17 bis 17.30 Uhr auf. "Step by Step" präsentiert Zumba von 18 bis 18.30 Uhr und die große Hafenparty startet dann ab 19 Uhr.

Am Sonntag, 12. August, gibt es den traditionellen Frühschoppen von 11 bis 13 Uhr.

Mit von der Partie ist der Shanty-Chor Otterndorf. Ein Open-Air-Konzert mit "Musik & Voice" ist von 14 bis 15 Uhr zu erleben und die Band lädt ab 15.30 Uhr dann zum "Tanz im Freien" ein.

An beiden Tagen wird es auch wieder Hubschrauber-Rundflüge geben. Diese starten jeweils von 12 bis 18 Uhr am Modellbau-Becken.

Herwig V. Witthohn