Teichfest in Wohlenbeck. Große Sause in dem kleinen Börde-Dorf.

Vor der größten Party des Jahres in dem kleinen Börde-Dorf Wohlenbeck war erst mal Aufräumen angesagt. Viele Einwohner fassten mit an und brachten das Gelände rund um den Dorfteich auf Vordermann. Foto: Schult

Vor der größten Party des Jahres in dem kleinen Börde-Dorf Wohlenbeck war erst mal Aufräumen angesagt. Viele Einwohner fassten mit an und brachten das Gelände rund um den Dorfteich auf Vordermann. Foto: Schult

LAMSTEDT. Das Rheinland hat seinen Karneval, München das Oktoberfest und Hamburg den Dom. Wer jetzt meint, nur in den großen Städten wäre etwas los, der irrt gewaltig.

Denn einmal im Jahr erwacht das kleine Börde-Dorf Wohlenbeck aus seinem Dornröschenschlaf. Dann übertrifft die Zahl der Gäste die der Einwohner um ein Vielfaches. Denn beim Wohlenbecker Teichfest mitten im Dorfzentrum wird den Besuchern einiges geboten.

Immer am ersten Sonnabend im August, also in diesem Jahr am 4. August, geht es rund. Das Fest beginnt um 15 Uhr mit einem Freiluftgottesdienst, gehalten von Pastorin Betina Dürkop. Ab 16 Uhr hat das große Kaffee- und Kuchenbuffet geöffnet. Für die Kinder steht eine Hüpfburg bereit und vom Anleger am Teich starten "Mini-Kreuzfahrten". Erstmals wird es einen "heißen Draht" geben, wo jeder seine Geschicklichkeit unter Beweis stellen kann. Auf der Insel mitten im Teich gibt es wieder einen "zollfreien Einkauf" und am späten Nachmittag wird der Boßel-König ermittelt, der um 19.30 Uhr ein Fass Freibier spendieren wird.

Herzstück ist die große Tombola mit tollen Preisen

Eine Tombola mit attraktiven Preisen lädt zum Loskauf ein und am Abend ist bei Musik und Tanz Stimmung im Festzelt angesagt. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Damit alles wie am Schnürchen läuft, hat sich die Dorfgemeinschaft in den vergangenen Tagen ordentlich ins Zeug gelegt und das Gelände rund um das Dörphuus auf Vordermann gebracht. Damit das "Ausflugsschiff" nicht auf Grund läuft, wird das Wasser im See seit einigen Tagen aufgestaut. Erste Peilungen geben grünes Licht für die Fahrten.

Fehlt eigentlich nur noch, dass die Besucher wieder so zahlreich strömen wie in den vergangenen Jahren. Denn erst sie machen das Fest zum Erfolg. Fürs gute Wetter wird Bürgermeister Manfred Knust sorgen und das Dorfgemeinschaftshaus ist leicht zu finden. Einfach den Schildern entlang der Bundesstraße 495 folgen und dann nach Wohlenbeck abbiegen.

Thomas Schult