Lühring will das "Blaue Band". Zum Duhner Wattrennen werden 15 000 Zuschauer erwartet.

Beeindruckende Bilder sind praktisch garantiert, wenn die Traber das nasse Geläuf in Angriff nehmen. Foto: Tessa Pfeil Photography

Beeindruckende Bilder sind praktisch garantiert, wenn die Traber das nasse Geläuf in Angriff nehmen. Foto: Tessa Pfeil Photography

DUHNEN. Am kommenden Sonntag ist es wieder so weit: Sofern Neptun das Watt gemäß Tidenkalender freigibt, wird um 13 Uhr das erste Rennen starten.

Ab 11.30 Uhr findet vor dem Strandhotel Duhnen der traditionelle Bügeltrunk mit dem Präsidium und den Ehrengästen, "Neptun und seinem Gefolge", den Haflinger-Freunden Kreis Cuxhaven, der Quadriga vom Haflingerhof Luber aus Bayern mit seinem Quadriga-Gespann und der Polizei-Reiterstaffel Hannover statt. Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von der gemeinsamen Parforcehornbläsergruppe der Jägerschaften "Wesermünde-Bremerhaven" und "Land-Hadeln/Cuxhaven". Als besonderer Ehrengast wird der Niedersächsische Umweltminister Olaf Lies in Duhnen erwartet, der gemeinsam mit dem Schirmherrn Oberbürgermeister Dr. Ulrich Getsch und dem Wattrenn-Präsidenten Jos van der Meer das Duhner Wattrennen um 13 Uhr eröffnen wird.

Nach dem 1. Rennen, einem Amazonen-Galopprennen des Capio-Venenzentrums und der Cuxhaven-Niederelbe Verlagsgesellschaft um 13 Uhr wird der Haflingerhof Luber aus Bayern eine Showeinlage mit seinem Quadriga-Schaubild am Strand und im Watt vor dem Siegerehrenfeld fahren. Als 2. Rennen startet um 13.30 Uhr der Preis des Nordseeheilbades Cuxhaven, ausgestattet durch die Stadt Cuxhaven und die EWE AG Geschäftsregion Cuxhaven/Delmenhorst sowie der Wanderpokal der PNE AG (Pure New Energy AG). Im Anschluss werden die Haflinger-Freunde Cuxhaven eine Quadrille präsentieren. Für Abwechslung sorgt beim 3. Rennen um 14 Uhr dann ein Trabreit-Rennen, ausgestattet von der Firma Getränke Ahlers GmbH, bevor die Fallschirmsportgruppe Ganderkesee dann wieder versuchen wird, punktgenau neben dem Siegerehrungsfeld zu landen. Das 4. Rennen, das gegen 14.30 Uhr startet, ist ein Trabrennen um den Preis der Rhenus Cuxport GmbH, dem sich ein G-Pony-Schaurennen, ausgestattet von der Volksbank Stade-Cuxhaven eG, anschließt. Um 15 Uhr starten dann erneut die Galopper zum Preis der Kaesler Nutrition GmbH, bevor es dann ein erneutes Schaubild vom Haflingerhof Luber aus Bayern zu sehen gibt. Nach dem 6. Rennen, ein Trabrennen gegen 16 Uhr um den großen Preis der Stadtsparkasse Cuxhaven und der VGH-Versicherungen, präsentiert das Marinefliegerkommando Nordholz seine Flugzeugmuster.

Umweltminister Lies ehrt den Sieger des 7. Rennens

Spannend wird es gegen 16 Uhr, wenn die Galoppreiter beim 7. Rennen um den "Wanderpokal des Niedersächsischen Ministerpräsidenten" und den Idee-Kaffee-Preis ins Geläuf gehen. Der Sieger erhält seine Ehrung und den Preis vom Niedersächsischen Umweltminister Olaf Lies. Beim 8. Rennen, dem Preis um das "Blaue Band des Wattenmeeres", ausgestattet von der Stadtsparkasse Cuxhaven, wird der Vorjahressieger Günther Lühring mit am Start sein, um seinen Titel zum 3. Mal zu verteidigen. Das 9. Rennen ist wieder ein Galopprennen, ausgestattet von der Weser-Elbe Sparkasse. Zum 10. Rennen begeben sich erneut Traber an den Start, um um den Preis der Reederei BREB und CarMobility zu kämpfen. Der Mibau-Baustoffhandel Cadenberge und HJH Shipmanagement haben das 11. Rennen, ein Galopprennen, das um 18 Uhr startet, ausgestattet. Last but not least gehen gegen 18.30 Uhr erneut Traber ins Geläuf, um den Preis der Kutterfisch-Zentrale Cuxhaven GmbH zu erlangen.

Die Besucher erhalten wieder ausreichende Möglichkeiten, ihre Kasse mit Pferdewetten aufzubessern oder an Erfahrungen zu gewinnen. Zum ersten Mal werden die Wett-Promotoren Christoph Bohne und Lennard Dornekott die Besucher beim Wetten unterstützen und offene Fragen beantworten. Hinter dem Deich erwartet die Besucher wieder eine bunte Festmeile mit einem vielfältigen lukullischen Angebot und kurzweiliger Unterhaltung.

Das Thema Tierschutz behält beim Duhner Wattrennen seine berechtigte Relevanz: Zungenbänder und herausnehmbare Ohrstöpsel sind auf dieser C-Rennbahn weiterhin verboten, dies wird von ehrenamtlichen Tierärzten des Wattrennvereins und vom Veterinäramt strengstens kontrolliert.

Nach den Rennen gegen 19 Uhr geht dann auf der Festmeile hinter dem Deich die "After-Turf-Party" richtig los, wenn die Live-Bands "Music & Voice" und "Black Jäck" dem Publikum einheizen. Eintrittskarten, Sitzplatzkarten für 20 oder 17 Euro und Stehplatzkarten für 9,50 Euro sind am Veranstaltungstag an den Tageskassen erhältlich. rd