160323_cuk_011

160323_CUK

23. 03. 2016 SPASS& FREIZEIT KURIER 11 Testergebnis: „Sehr gut“ Möbel Steffens erhält von den Kunden die Best-Note im Bereich Service Rätselauflösung der letzten Woche LAMSTEDT. Jetzt ist es offiziell. Die Kunden von Möbel Steffens haben entschieden. Sie geben dem Service des Möbelhandels-Unternehmens die Best-Note „Sehr gut“. Das Münchner SERVICE-CHECK Institut hat dieses Ergebnis durch eine unabhängige, anonyme Umfrage bei mehr als 1700 Kunden des Möbelhauses ermittelt. Die Möbel-Steffens-Geschäftsführer Jörg und Lars Tiedemann freuen sich besonders über diese Auszeichnung. Diese Bestnote bestätigt, dass jahrelange Kunden- Orientierung, ein ehrliches Preis-Leistungs-Verhältnis und ein hoch motiviertes Team sich in der Wahrnehmung und Meinung des Kunden widerspiegeln. Deshalb ist die Belegschaft des Möbelhauses in Lamstedt begeistert über die Befragungsergebnisse. Solche Spitzen- Ergebnisse sind natürlich nur im Team möglich. Es ist für die Mitarbeiter hochinteressant zu erfahren, wie ihr tägliches Tun zum Wohle des Kunden von diesem wahrgenommen und gewertet wird. Dieses direkte Kunden- Feedback zu allen Punkten des Verkaufsprozesses gibt jeden Monat wieder eine hohe Motivation. Noch nie war der Kunde informierter und wählerischer. Er erwartet bei seinem Einkauf, besonders bei einem so langfristigen und hochpreisigen Wirt- Der Geschäftsführer des Münchener Instituts Service- Check, Uwe Gräfrath, überbringt die erfreuliche Testnote an die beiden Geschäftsführer von Möbelwohnerlebnis Steffens in Lamstedt, Lars und Jörg Tiedemann (von links). Foto: Steffens schaftsgut wie Küchen und Möbeln, dass sowohl Beratung, Preis als auch Service und Qualität stimmen. Zusätzlich freuen sich viele Kunden bei der Service-Entwicklung eines Unternehmens mitzuwirken. Sie sagen dem Unternehmen gerne, in welchen Bereichen aus ihrer Sicht Optimierungsbedarf besteht oder was ihnen besonders gut gefällt. Jeden Tag ein bisschen besser Das privatwirtschaftliche Institut SERVICE-CHECK bietet hierzu die Plattform und den garantierten Datenschutz, denn die Befragung erfolgt anonym und permanent. Durch diese Art der Kunden-Befragung, die ganzjährig mit allen Möbel- Steffens-Kunden durchgeführt wird, erhält die Unternehmer Familie Tiedemann hilfreiche Hinweise darüber, was die Kunden erwarten und auch besonders schätzen. So finden die Umfrageergebnisse und Kundenwünsche besondere Berücksichtigung in der weiteren Unternehmens und Service-Entwicklung. „Jeden Tag ein bisschen besser!“, so heißt die Devise. Der Kunde von Möbel Steffens soll sich von Anfang bis Ende wohlfühlen. Diese beispielhafte Kundenorientierung spiegelt sich in dem Ergebnis der SERVICECHECK Analyse wider und wird nun auch mit dem Test- Siegel des Instituts und der Bestnote „Sehr gut“ ausgezeichnet. Während des bisherigen Erhebungszeitraums von Oktober 2014 bis Januar 2016 beteiligten sich 1774 Kunden an der Kundenbefragung. Das Münchner Service-Institut ermittelte dabei einen Spitzenwert mit der Gesamt- Note 1,8. Dabei ist auch die gemessene Weiterempfehlungs Bereitschaft der Möbel Steffens-Kunden außergewöhnlich hoch. ku Kino im Taubenhof „Zwischen uns das Paradies“ CADENBERGE. Am Freitag, 25. März, um 19.30 Uhr zeigt das Studiokino im Taubenhof den bosnischen Film „Zwischen uns das Paradies“. Die Liebesbeziehung eines glücklichen Paares im heutigen Sarajevo wird dabei nicht nur vom unerfüllten Kinderwunsch der beiden belastet, sondern mehr noch von einer glaubensorientierten Veränderung: Dass der aufgeklärte muslimische Mann eines Tages Mitglied einer streng islam-gläubigen Gemeinde wird, macht nicht nur seine Frau rat- und sprachlos. Denn eigentlich sind Luna und Amar ein glückliches Paar, aber sie teilen nicht nur Tisch und Bett, sondern auch die wachsenden Probleme des Alltags: Amars häufige Kneipenbesuche belasten die Beziehung, und als er am Arbeitsplatz beim Trinken erwischt und gefeuert wird, müssen sich die beiden fragen, wie es weitergehen soll. Ein alter Freund, ein streng gläubiger Anhänger des Islam, bietet Amar einen Job in einem Wahhabiten-Camp auf dem Land an. Wochen später kehrt er völlig verwandelt zurück: Amar ist überzeugt, dass dieser Ort ihm Frieden geschenkt und glücklicher gemacht hat. Bald erwartet er auch von Luna, sich zu ändern, denn ihr moderner Lebenswandel passt nicht zu seinen neuen Werten. Als Luna eines Morgens Amar betend neben dem Bett findet, wird ihr klar, wie tief greifend er sich verändert hat. Die beiden scheinen sich immer mehr voneinander zu entfernen, und doch glaubt Luna fest an eine gemeinsame Zukunft, in der sie ihre Liebe retten. Karten zum Preis von sieben Euro gibt es unter Telefon (01 60) 96 46 47 31. ku/Foto: Eickhof Die Regisseurin Jasmila Zbanic hat für ihren Film „Zwischen uns das Paradies“ eine sehr private Geschichte ausgewählt. In der Oberndorfer Kombüse sind die Handwerker aktiv OBERNDORF. Anstehende Baumaßnahmen werden den kleinen Gastraum der Oberndorfer KOMBÜSE 53˚ Nord verwandeln. Dazu bleibt die gemeinschaftlich geführte Kulturkneipe bis einschließlich Gründonnerstag nur für Bauarbeiter und fleißige Helferinnen geöffnet. Für alle Gäste öffnen sich die Türen wieder ab Karfreitag, 18 Uhr. Am Ostersonntag, 27. März, um 14 Uhr lädt Elina Sieber dann zu ihrer Ausstellungseröffnung und zu Kuchen in den frisch renovierten Räumen. Unter dem Titel „Akt und Landschaften“ präsentiert die Künstlerin Malerei, überwiegend in Tempera aber auch in Aquarell und Acryl. Malerei in Aquarell und Acryl Ihre Motive ergeben sich teils aus Erlebtem, teils aus Erträumtem. Weitere Impulse, die sich als wesentlich für das Bildgeschehen erweisen können, beeinflussen den schöpferischen Prozess. Ihr Motto lautet: „Was von innen nach außen drängt und dringt, will Ausdruck, Form, Gestalt finden.“ Elina Siebert ist geboren und aufgewachsen in Unterammergau im oberbayerischen Alpenvorland. Seit vielen Jahren lebt und arbeitet sie zusammen mit ihrem Partner in der Otterndorfer Altstadt. Zusammen gründeten sie dort eine Töpferwerkstatt, mittlerweile weiterentwickelt zu „SchöpfwerkE“ - Kreativwerkstatt und Galerie. Bekannt ist das Paar unter anderem auch durch das von ihm organisierte Otterndorfer nichtkommerzielle Kinoangebot. Die Künstlerin und die Mitglieder der Kombüsen-Crew freuen sich auf zahlreiche Gäste und eine schöne neue Ausstellung. ku Am Ostersonntag lädt die Malerin Elina Sieber zur Vernissage in die Oberndorfer Kombüse. Foto: Sieber


160323_CUK
To see the actual publication please follow the link above