150304_CUK_006

150304_CUK

6 KURIER STADT& LAND 04. 03. 2015 Alterspyramide der Stadt Cuxhaven Geburtsjahrgänge 1911 bis 1966 (Stichtag 31. 12. 2014) Grafik: Stadt Cuxhaven Die Fadoabende (hier Marcelino) der Portugiesen erfreuen sich in Cuxhaven auch bei der deutschen Bevölkerung stets großer Beliebtheit. Foto: Witthohn Portugal bleibt Spitze Menschen aus 104 verschiedenen Nationen leben in Cuxhaven Jahrgang 1940 dominiert weiter CUXHAVEN. Der Altersdurchschnitt der Cuxhavener lag 2013 bei 47,12 Jahren. Dieser Wert ist fast unverändert (47,14). Gegenüber dem Bundesdurchschnitt von 45 Prozent sieht Cuxhaven also nicht nur alt aus. Wir sind im Schnitt älter, was aber grundsätzlich ja nichts Negatives bedeuten muss. Erfahrung, Reife – man könnte viele positive Dinge anführen. Übrigens: Vechta und Cloppenburg sind die Städte mit dem jüngsten Altersdurchschnitt (40,1 bzw. 40,2 Jahre). In Cuxhaven bleibt der Jahrgang 1940 dominierend (393 Personen). Die älteste Einwohnerin entstammt dem Jahrgang 1911 (Kaisers Zeiten), der älteste Einwohner dem Jahrgang 1912. Auffällig: Ab dem Jahrgang 1969 geht es bergab. Herwig V. Witthohn CUXHAVEN. 44 643 Menschen mit deutschem Pass leben in der Stadt Cuxhaven. 4561 Mitbürgerinnen und Mitbürger haben einen ausländischen Pass. Waren es im Jahr 2013 noch Menschen aus 99 verschiedenen Nationen, die in Cuxhaven leben, so hat sich diese Zahl auf 104 erhöht. Auf der Spitzenposition hat sich nichts verändert und wird sich nichts verändern. Unangefochten stehen unsere portugiesischen Freunde auf dem ersten Platz. 669 Männer und 615 Frauen (zusammen 1284, minus 7) mit portugiesischem Pass leben in unserer Stadt und tragen schon seit Jahrzehnten auch zur kulturellen Bereicherung bei. Über die Anfänge der Portugiesen in Cuxhaven hat der Kurier erst vor ein paar Monaten ausführlich berichtet. Bulgarien verzeichnete ein großes Plus Auf dem 2. Platz steht unverändert die Türkei (264 Männer, 242 Frauen = 506, minus 10) vor den Spaniern (221 Männer, 227 Frauen = 448, plus 3). Neuer Vierter ist Serbien mit 275 Personen (140 Männer, 135 Frauen, plus 12). Auf den fünften Platz zurückgefallen sind die Kosovaren (206, 95 Männer, 111 Frauen, plus 14). Den sechsten Platz belegen die Polen (vorher 5., 196 Personen, 96 Männer, 100 Frauen, plus 8) vor den Italienern (unverändert 7., 165 Personen, 102 Männer, 63 Frauen, plus 12) und den Bulgaren (unverändert 8., 157 Personen, 73 Männer, 84 Frauen, plus 46). Auf dem 9. Platz stehen die Montenegriner (im Vorjahr 10., 80 Personen, 42 Männer, 38 Frauen, plus 11) vor den Russen (Vorjahr 9. Platz, 78 Personen, 34 Männer, 44 Frauen, minus 8). Interessant zu sehen, welche weiteren Länder von Partnerstädten Cuxhavens vertreten sind: Frankreich: 10 Personen, zwei Männer, acht Frauen, minus 2. Großbritannien: 27 Personen, 16 Männer, 11 Frauen, plus 1. Island: 9 Personen, 3 Männer, sechs Frauen, plus 3 und USA: 35 Personen 19 Männer, 16 Frauen, minus 5). Herwig V. Witthohn


150304_CUK
To see the actual publication please follow the link above