131225_CUK_022

131225_CUK

22 KURIER TIPPS& TERMINE 27. 12. 2013 „Simple Minds“ gastieren Eine der besten Live-Bands der Welt kommt in die Stadthalle BREMERHAVEN. Die „Simple Minds“ gelten als eine der besten Live-Bands der Welt und haben in ihrer 35-jährigen Geschichte wahrscheinlich mehr Rockhymnen gespielt als jede andere Gruppe. Am Freitag, 7. Februar, 20 Uhr, wird „Simple Minds“ ihr Best-of-Programm live in der Stadthalle Bremerhaven präsentieren. Kein Mensch würde sich mehr an die Punkband Johnny and the Self Abusers erinnern, die sich im April 1977 gegründet hatte, hätten nicht deren Sänger Jim Kerr und deren Gitarrist Charlie Burchill die famose Idee gehabt, bereits im November darauf eine weitere Band ins Leben zu rufen: die Simple Minds. Der Rest ist Geschichte, Erfolgsgeschichte genauer gesagt. Die Schotten waren mit sechs ihrer Alben in Großbritannien auf Platz eins der Charts und holten sich Spitzenplatzierungen auch im Rest der Welt. Der Überhit „Don’t You (Forget About Me)“ rauschte in den USA ganz nach oben. Nachdem sie im vergangenen Jahr auf etlichen Festivals begeisterten und mit ihrer „5x5- Eine schon legendäre Band: Die „Simple Minds“. Foto: SM-Press Tour“ so richtig abräumten, kommen die alten Heroen dieses Jahr noch mehr in Schwung. Abwechslungsreiche und vielfältige Musik Seit März steht ihr Greatest-Hits-Album „Celebrate“ in den Regalen und beweist, wie vielfältig und abwechslungsreich ihre Musik immer war. Oder wie Jim Kerr es heute ausdrückt: „Ich bin immer sehr stolz, wenn die Leute fragen: Welche Simple Minds meinst du? Die Avantgarde, die Art- Rocker, die Popband, das Ambient-Projekt, die Instrumentalgruppe, die politischen Texter, die Folker, die Stadionrocker? All diese Stile gleichzeitig zu beherrschen, war immer die Quintessenz der Simple Minds und etwas ganz Besonderes.“ Und es macht auch die Auftritte dieser Ausnahmemusiker zu etwas ganz besonderem. Zum Glück gehen die Schotten mit ihrem Bestof Programm auch auf große Tour. Zwei Teile, eine Pause, keine Supportband, nur reiner donnernder schottischer Rock aus den letzten 35 Jahren. Karten für das Konzert gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Ticket-Center der Stadthalle Bremerhaven, Telefon (0 47 1) 59 17 59. ku/hwi Freitag, 27. Dezember Sonnabend, 28. Dezember alle ab 5 J.), Kursaal Duhnen, Café Windjammer, Cuxhavener Str. 92, 15.30 bis 16.15 Uhr Watts up Indoor Festival in der Kugelbake Halle, Döser Strandstraße 80, ab 18 Uhr CUXHAVEN Ausstellung Freundschaft Schloss Ritzebüttel, 11 bis 15 Uhr Duhner Festtagsmarkt Strandpromenade, Strandstraße, 15 Uhr 5-Sterne-Puppentheater „Outschenelle“ spielt „Der Drache Schlapponassi“, ´(für Duhner Festtagsmarkt Strandpromenade Duhnen, Strandstraße, 15 Uhr Live-Musik Captain Ahab´s Culture Club, 20.30 bis 23 Uhr CADENBERGE Studiokino Taubenhof „Albert Nobbs“, 19.30 Uhr, Karten unter Tel. 0160 / 96 46 47 31 CUXHAVEN Weihnachtszauber am Schloss, 15 bis 21 Uhr VdK-Sozialverband ehrte Mitglieder Gleichzeitig fand auch eine schöne Adventsfeier statt BÜLKAU. Kürzlich veranstaltete der jüngste Verein im Ort, der VdK-Sozialverband Bülkau, im „Bürgerhus“ seine dritte Adventsfeier. Der 2009 gegründete Ortsverband hat einen regen Zu-spruch an Mitgliedern. Daher verwunderte es nicht, dass der Vorsitzende Hans-Werner Höfer sehr viele Gäste begrü-ßen konnte. Er hieß auch Gäste aus Sahlenburg und Döse willkommen wie auch Pastor Klaus Volkhardt. Eingeläutet wurde die Adventsfeier mit einem gemeinsamen Gänsebratenessen. Vom Landesverband gab es dann auch Urkunden Dem schloss sich die Ehrung langjähriger Mitglieder an. Mit einer Urkunde vom Landesverband wurden für zehn Jahre treue Mitgliedschaft ausgezeichnet Marlies und Hans Rolapp wie auch Elvira Damman. Der Vorsitzende Hans- Werner Höfer ist ebenfalls seit zehn Jahren Mit-glied dieses Verbandes. Den nicht anwesenden Marianne Schreiber und Uwe Schütt werden die Auszeichnungen nachgereicht. Ein weiterer Grund dieses Zusammentreffens war die Einstimmung in die Adventszeit und das innerliche Vorbereiten auf das Weihnachtsfest. Hierzu hatte Pastor Volkhardt in seiner kurzen Ansprache besonders hingewiesen. Zu einer Adventsfeier gehören auch besinnliche Geschichten, Lieder und Musik. Dazu las Heike Michaelsen Texte vor, die mit Liedern vom Publikum passend ergänzt wurden. Zur Freude der Gäste wurde ein Sketch von Ute von Thaden, Adrian Schmitz, Sebastian Holtz und Daniel Holtz präsentiert, der die Lacher auf seine Seite zog. Um nicht mit leeren Händen nach Hause gehen zu müssen, hatte Ilona Höfer kleine Geschenke gepackt, die von allen Teil-nehmern gerne entgegen genommen wurden. ej Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt (v.li.) Hans- Werner Höfer, Hans Rolapp, Marlies Rolapp und Elvira Damman. Foto: Jäger Polka’s coming home Die Abschieds-Tour 2014 BREMERHAVEN. Die wohl unglaublichste Geschichte aus der Welt der Popmusik ist aufgeklärt. Alle TOP-Hits der letzten Jahrzehnte sind geklaut. Die eigentlichen Urheber sind die Mitglieder der Familie Popolski. Der Familie Popolski sagt „Dankeschooon!“ für zehn fantastische Polkajahre auf den Bühnen der Republik. Nach über 700 Live-Konzerten, die von den kleinsten Kellerclubs bis in die großen Hallen des Landes führten, verabschiedet sich der Familie mit einem Best-of Programm von ihren Fans. Am Donnerstag, 6. März 2014, 20 Uhr, gastiert die Familie Popolski mit „Polka’s coming home“ in der Stadthalle Bremerhaven. Mit „Polka’s coming home“ präsentieren die Popolskis ihre allergrößten Hits und die schrägsten Familiengeschichten in einem knapp drei-stündigen „der Beste von der Beste“ Programm. Halbe Stunde vor den Amis auf dem Mond gewesen Vom meistunterschätzten Instrument der Popgeschichte („naturrlich der Kesselpauke!!“) bis hin zur ersten polnischen Mondlandung im Jahr 1969 („ ... eine halbe Stunde vor der bekloppste Amerikaner...“) bietet „der Familie Popolski“ noch einmal alles auf „dass der Post geht ab durch der Decke!...“. Eintrittskarten für das Gastspiel in der Stadthalle Bremerhaven sind noch erhältlich bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Ticket-Center der Stadthalle, Telefon 0471 - 59 17 59. „Der Familie Popolski“ geht nun auf ihre Abschiedstour und gastiert in Bremerhaven. Kristian Bader gastiert mit neuem Soloprogramm HAMBURG. Neues Jahr, frisches Programm: Am 7. Januar steht im Schmidts Tivoli die erste Premiere ins Haus. Kristian Bader gastiert mit seinem Soloprogramm „Auf und davon! Nackt über die Alpen“ die Geschichte des Reisens. Schon vor 2000 Jahren machten sich die Kimbern und Teutonen auf die erste Pauschalreise der Deutschen! Mit viel Wissen, Herz und Humor präsentiert der Mann, der über sich selbst sagt, er habe seine schönsten Reisen auf dem Sattel seines Rennrads verbracht, Verrücktes, Überraschendes und Lehrreiches rund um Völkerwanderungen, Kofferpacken und den „All-inclusive-Tourismus“. Die Villa Sonnenschein ab ist 10. Januar wieder da Nebenan im Schmidt startet das Theaterjahr mit guten alten Bekannten – und das ist in diesem Fall ganz wörtlich zu nehmen: Die rüstigen Rentner aus der „Villa Sonnenschein“ sind ab 10. Januar wieder da. Jeweils bis zum 5. Januar stehen noch „Die große Schmidt-Wintergala“ mit Kay Ray, Wolfgang Trepper und Co. sowie unser Weihnachtsmärchen „Es war einmal – 7 Märchen auf einen Streich“ auf dem Schmidt-Spielplan. ku/hwi


131225_CUK
To see the actual publication please follow the link above