131211_CUK_029

131211_CUK

11. 12. 2013 STADT& LAND KURIER 29 Vorweihnachtszauber auf Rügen Zum dritten Mal gastierten die musikalischen Botschafter auf der bezaubernden Ostseeinsel und bereiteten ihren Zuhörern ein stimmungsvolles Advents-Wochenende. Auf Einladung der Hoteliers Marlies und Gerd Raulff fuhren die Sängerinnen und Sänger mit Ihrer Chorleiterin Britta Quaiser und einem neuen Weihnachtsprogramm im Gepäck rechtzeitig vor dem 2. Advent auf die Ostseeinsel Rügen. Auf „Tour“ ging es mit Angehörigen sowie „Kind und Kegel“ im roten Cuxliner. Torsten Maaß brachte die frohgestimmte Mannschaft sicher ans Ziel, das Hotel „Badehaus Goor“ in Lauterbach, wo es nicht nur einen herzlichen Empfang, sondern zur Stärkung auch noch ein ausgesprochenes leckeres Büffet gab. Strahlender Sonnenschein und eine wundervolle Landschaft lockten am folgenden Morgen alle, die nicht gerade Wellness genießen wollten, zum Spaziergang in die zauberhafte Natur. Mittags ging es per Bus nach Sassnitz, wo die „Büttpedder“ im vollbesetzten Kurhotel Sassnitz ihr erstes Konzert gaben. Unter den Gästen waren viele Besucher, die den Chor bereits in den letzten zwei Jahren erlebt hatten und begeistert wiedergekommen waren. Das neue Weihnachtsprogramm, bei dem die Gören im ersten Teil als Schauspieler und Sänger brillierten, riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin. In kleinen Spielszenen bewiesen die Kinder und Jugendlichen der „Büttpedder“ ihr Können. Ansegger Heinrich Homann hatte wieder mal jede Menge Döntjes un Vertellns im Gepäck, um den ausgewählten Liedern den passenden Rahmen zu geben. Baas Ulrike Staufenbiel glänzte solistisch mit wohlklingendem Sopran mit „Träume unterm Christbaum“ von Robert Stolz. Mit weiteren solistischen Einlagen und Instrumentalstücken boten die „Bütties“ eine stimmungsvolle Einstimmung in die Vorweihnachtszeit. So war es für alle eine Freude, als Heinrich Homann ermunterte gemeinsam „O du fröhliche“ anzustimmen. Das Rügener Publikum war so begeistert, dass sie die Bütties erst nach drei Zugaben von der Bühne ließen. Der zweite Advent gehörte ganz den mitgereisten Fans, die in einem weiteren Cuxliner Bus einen Kurzurlaub auf Rügen gebucht hatten. Hautnah konnten sie das Weihnachtsprogramm im schön geschmückten Hotelsaal erleben. Auch hier begeisterten nicht nur die „Petersburger Schlittenfahrt“ oder „Der kleine Trommler“ sondern auch die Hoch- und Plattdeutschen Lieder und Geschichten aus der Weihnachtszeit. Auftritt auch auf dem Weihnachtsmarkt Am folgenden Morgen ging es heimwärts nach Cuxhaven mit Besuch des Weihnachtsmarktes in Rostock. Die „Sohl’nborger Büttpedder“ sagen allen ein herzliches Dankeschön, die diese Winterreise ermöglicht haben. „Wir wünschen euch ein gutes neues Jahr, viel Glück und auch viel Segen. Die „Sohl’nborger Büttpedder singen noch bei vielen weihnachtlichen Veranstaltungen im Dezember, z.B. am Freitag, 13. Dezember von 17.30- 18.30 Uhr auf dem Cuxhavener Weihnachtsmarkt. Am Donnerstag, 19. Dezember um 19.00 Uhr gibt es ein Benefizkonzert in der Altenwalder Kreuzkirche. jt „Sohl’nborger Büttpedder“ läuten Weihnachten 2013 ein Die Büttpedder sorgten auf Rügen für Stimmung. Foto: Thomas Straßheim Blues op Platt mit Linek Unermüdlich erschafft er einen Song nach dem anderen: Lars-Luis Linek ist wohl einer der produktivsten deutschen Musiker. Der Snutenhobel – die Mundharmonika – ist sein Arbeitsgerät, damit agiert er in allen Musikstilen: Jazz, Pop, Folk, Blues. Und damit ist er gut beschäftigt als Studiomusiker in Hamburg. Englisch, Deutsch, Plattdeutsch – in diesen Sprachen ist er zu Hause, und die setzt er kreativ für seine eigenen Lieder und Melodien ein. Letzteres – Plattdeutsch – liegt ihm seit langem besonders am Herzen und „Blues op Platt“ mit seinem früheren Partner „Dixi“ Diercks war ein großer Erfolg. Nun gastiert Lars-Luis Linek im Captain Ahab’s Culture Club. Und zwar am Freitag, 13. Dezember, 20.30 Uhr. Die Gastronomie öffnet ab 19 Uhr. ku/hwi


131211_CUK
To see the actual publication please follow the link above