130508_CUK_022

130508_CUK

08. 05. 2013 Stadt & Land KURIER 21 ■ Freiberufliche Hebammen Cuxhaven-Altenwalde: Ulrike Schubert, Tel. 0 47 23 / 29 82 Cuxhaven-Sahlenburg: Stefanie Kneuper, Tel. 0 47 21 / 50 03 29 Cuxhaven-Lüdingworth: Cornelia Ketelhodt, Tel. 0 47 24 / 16 52 Nordholz: Corinna Lück, Tel. 0 47 41 / 60 23 19 ■ Tierärztl. Bereitschaftsdienst am Wochenende falls der Haustierarzt nicht erreichbar ist – und in der darauf folgenden Woche ab Freitag 20 Uhr: Sonnabend/ Sonntag, 11./12.5.: Gemeinschaftspraxis Jörg-Heinrich Ahlemeyer / Peter Burfeindt, Lange Straße 80, Altenbruch, Tel. 04722/2516 Wer in Elm eine Störpatenschaft erwirbt, darf eigenhändig einen Jungfisch seinem Element übergeben ■ Land Hadeln/Sietland, Bülkau, Cadenberge und Neuhaus: (Sprechzeiten samstags, sonn- und feiertags 10 bis 11 Uhr und 17 bis 18 Uhr) Sonnabend, 11.5., Sonntag, 12.5.. Mittwoch, 15.5.,. Tel. 116 117 ■ Osten, Hemmoor, Oberndorf, Wingst, Lamstedt, Hechthausen, Freiburg und Wischhafen: Sonnabend, 11.5., Sonntag, 12.5., Tel. 116 117 (falls möglich zu den Sprechzeiten 9 bis 11 Uhr sowie von 17 bis 18 Uhr). ■ Augenärztlicher Dienst wochentags außerhalb der Sprechzeiten sowie sonnabends, sonntags und feiertags unter der zentralen Rufnummer 04141-981787 ■ Zahnarztdienst Der Wochenendnotdienst und Notdienst an Feiertagen findet von 11 - 12 Uhr und von 18 - 19 Uhr statt und an normalen Werktagen findet der eingeteilte Notdienst von 9 - 12 Uhr und von 15 - 17 Uhr statt. Sonnabend/ Sonntag, 11./12.5.: ZA Dreist, Wilhelm-Heidsiek-Straße 36, Tel. 0 47 21 / 3 66 60 Mittwoch, 15.5.: Frau Dr. Seeger, Nordheimstraße 46, Tel. 0 47 21 / 2 90 39 Freitag, 17.5.: ZA Rennebeck, Am Busch 2, Tel. 0 47 21 / 2 85 95 Unter der Tel.-Nr. 04721 / 19222 können Anmeldungen für Krankentransporte sowie Auskünfte zu Notdiensten der Stadt Cuxhaven erfragt werden. Für den Landkreis können diese Informationen unter der Tel.-Nr. 0471/ 19222 erfragt werden. Notruf 110 oder 112 Opfer-Notruf und Info-Tel.: 01803/343434 Polizei Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle: Sprechzeiten nach Vereinbarung. Tel: 04721/573-0 ■ Bereitschaftsdienstbereich Cuxhaven, Tel. 116117 Bereitschaftsdienstpraxis der niedergelassenen Ärzte am Krankenhaus, Altenwalder Chaussee 10, 27474 Cuxhaven: Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr; Samstag, Sonn- und Feiertage:10.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr Außerhalb der Öffnungszeiten der Bereitschaftspraxis gelten für den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst folgende Dienstzeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag: 18.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages Mittwoch und Freitag: 13.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages Samstag, Sonn- und Feiertag, Heiligabend, Silvester: 8.00 Uhr bis 8.00 Uhr des Folgetages Arzt-, Apotheken- und soziale Notdienste ■ für den Raum Otterndorf bis Hechthausen: von 10 bis 11 und um 19 Uhr Sonnabend/Sonntag, 11./12.5.: ZA Peter Köster, Rathausplatz 25, Hemmoor, Tel. 0 47 71 / 20 05 ■ Kurgastdienst Frau Dr. Seeger, Nordheimstraße 46, Tel. 0 47 21 / 2 90 39 ■ Apothekendienst Die dienstbereite Apotheke wechselt täglich morgens um 9 Uhr, 24 Stunden dienstbereit Sonnabend, 11.5.: Löwen-Apotheke, Deichstraße 10, Tel. 0 47 21 / 3 65 01 Sonntag, 12.5.: Schloss-Apotheke, Nordersteinstraße 9, Tel. 0 47 21 / 2 33 29 ■Raum Cadenberge/Otterndorf: 10.5., 18 Uhr, bis 17.5., 18 Uhr: Apotheke in der Wingst, Wassermühle, Wingst, Tel. 0 47 78 / 78 16 ■ Raum Hemmoor und Hechthausen: 11.5., 8 Uhr, bis 12.5., 8 Uhr: Alte Dorf-Apotheke, Bahnhofstr. 6, Himmelpforten, Tel. 0 41 44 / 53 85 ■ Sozialstation Nordholz/ Land Wursten Tel. 0 47 41 / 24 40 od. 01 71 / 9 73 18 32 Sonnabend/ Sonntag, 11./12.5.: Michael Kastern Der Notdienst wird diese Woche präsentiert von: Partner der selbstständigen Sie bestellen bis 15.00 Uhr – wir liefern kostenfrei von Mo. bis Sa. ab 17.00 Uhr.* * In die PLZ-Gebiete 27472, 27474, 27476 und 27478. Ab einem Bestellwert von € 10,00. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. für ein buntes Programm sorgen. Für Kinder veranstaltet der Drochterser Modellbauclub ein Wasserballturnier mit Modellbooten. Für Unterhaltung sorgen der Spielmannsund Musikzug Elm und „Die Elmbachtaler“ sowie die Kinder des Elmer Kindergartens. Die Tourist-Info Bremervörde, die Jägerschaft Elm und von dem Fischereibiologen Dr. Jörn Gessner von der Gesellschaft zur Rettung des Störs, in ein Volksfest eingebunden. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr vom Bootsclub Elm ausgerichtet. Der Festausschuss um Carsten Holst und Benjamin Horst hat viele Anbieter von Leckereien und eine Reihe von Vereinen gewonnen, die Sie organisieren mit ihren Vereinskollegen das Oste-Stör- Fest: Hermann Wiebke, Reinhard Mayer und Carsten Holst vom Boots-Club Elm. Fotos: privat CUXHAVEN/BREMERVÖRDE. Mit einem symbolischen Akt soll beim „2. Oste-Stör-Fest“ am Sonnabend, 11. Mai, ab 14 Uhr in Bremervörde-Elm der Bogen geschlagen werden von der Ausrottung des urtümlichen Kaviarfischs vor rund 80 Jahren bis hin zu dem international beachteten Versuch, den Europäischen Stör in seinem einstigen Heimatgewässer wieder anzusiedeln. Drei der letzten Oste-Störfischer von einst werden auf dem Steg des Bootsclubs in Elm (Landkreis Rotenburg), An der Oste 20a, den diesjährigen Jungfischbesatz starten: Der 93-jährige Oberndorfer Karl Ludwig sowie seine Weggefährten Hermann Meyer (94) und Herbert Rathjens (83) werden - Seite an Seite mit dem Elmer Ortsbürgermeister Erich Gajdzik - den Anfang machen, wenn diesmal insgesamt 250 Jungtiere aus französischer Nachzucht in die Oste ausgewildert werden. Nachdem im vorigen Jahr der damalige Ministerpräsident David McAllister in Oberndorf (Kreis Cuxhaven) den 1000. Jungstör in die Oste entlassen hatte, kontaktierte die Arbeitsgemeinschaft Osteland e. V. die drei alten Herren, die sich noch gut daran erinnern, dass 1934 der letzte Stör von Friedrich Stelling, Gastwirt aus Oberndorf, in der „Hexenbucht“ bei Hemmoor gefangen und für 200 Reichsmark verkauft wurde. Damit war der dortige Bestand aufgrund von Gewässerverschmutzung und Überfischung vollends erloschen. Die westeuropäische Version des bizarren Knorpelfischs, der älter ist als die Dinosaurier, wäre von der Erde verschwunden, wenn nicht vor der französischen Gironde Mündung ein weltweit allerletztes Vorkommen der betreffenden Art (Acipenser sturio) eine Nachzucht ermöglicht hätte. Aufgezogen im Leibniz-Institut für Gewässerkunde und Binnenfischerei in Berlin-Friedrichshagen, sollen diese Jungfische den Grundstock für die Rückkehr des grauen Riesen in die Oste und in andere Elbzuflüsse bieten. Wie im vorigen Jahr in Oberndorf ist die Auswilderung der Störe, überwacht die AG Osteland sind mit Informationsständen vertreten, und auch DLRG und Feuerwehr sind mit von der Partie. Gegen eine Spende können die Teilnehmer „Störpaten“ werden und den von ihnen benannten Jungfisch eigenhändig aussetzen. Eine Urkunde bestätigt die Patenschaft. Bei einem Wiederfang eines markierte Tiers werden die Forscher den jeweiligen Paten informieren. Mittlerweile haben Berufsfischer bereits 20 in Deutschland ausgewilderte Exemplare entdeckt (und nach der Erfassung wieder ausgesetzt), davon vier aus der Oste. Eingeladen zum 2. Störfest sind auch Vertreter aus Politik, Sportfischerei und Naturschutz Oste, darunter die Mitglieder des neugegründeten „Grünen Netzes Oste“ innerhalb. Außerdem erwartet der Vorstand des BC Elm um Hermann Wiebke, Reinhold Grasbeunder und Reinhard Mayer und Hafenmeister Uwe Neugebauer etliche Sportboote der Skipper aus Oberndorf, mit denen die Elmer eine enge Verbindung pflegen. Auskunft über die einstige Störfischerei geben in Elm nicht nur die Letzten ihrer Zunft, deren Erinnerungen die Osteland-Aktiven Schütz und Lemke schriftlich dokumentiert haben. Ausrottung und Wiederkehr der Oste- Störe sind auch Thema einer in Elm gezeigten Ausstellung, für die der Osteland- Vorsitzende Jochen Bölsche (Osten) viele Dokumente zusammengetragen hat. Jochen Bölsche 2. Störfest wird in Elm gefeiert Drei der wohl letzten Störfischer von der Oste setzen Jungfische aus - AG Osteland sucht „Störpaten“ Wanderfischexperte Wolfgang Schütz und der Berliner Störforscher Dr. Jörn Geßner engagieren sich seit Jahren für die Rückkehr des Kaviarfischs in die Oste. Ihr direkter Draht Alle Gebiete, Stadt Cuxhaven und Nordholz Herwig V. W itthohn (hwi), Tel. (0 47 21) 585 -393, E-M ail: hwitthohn@cuxonline.de Börde Lamstedt, Am Dobrock, Hemmoor, Nordkehdingen und umzu Thomas Schult (ts), Tel. (0 47 21) 585 -220, E-M ail: tschult@cuxonline.de Land Hadeln Joachim Tonn (jt), Tel. (0 47 21) 585 -314, E-M ail: jtonn@cuxonline.de www.cnv-kuriere.de www.cuxhaven-kurier.de www.hadlerkurier.de Lieferservice – wir kommen zu Ihnen Iris Kern • Konrad-Adenauer-Allee 2 • 27472 Cuxhaven Telefon 04721 398645 • Fax 04721 398662 www.cuxlandapotheke.de Montag bis Samstag 8.00 bis 20.00 Uhr Apotheke


130508_CUK
To see the actual publication please follow the link above