130417_CUK_018

130417_CUK

17. 04. 2013 Stadt & Land KURIER 17 „Hier wackelt der Schwanz mit dem Hund“ Die Reitveranstaltungen kamen gut an Harmonische Jahreshauptversammlung des Ritzebüttler Reitclubs Auf der sehr gut besuchten Jahreshauptversammlung des Ritzebüttler Reitclubs im Hotel Wernerwald, begrüßte der 1. Vorsitzende Mirco Finck die anwesenden Mitglieder und die Ehrengäste Edmund Stolze für den Kreissportbund und Henry Böhack, als Ehrenmitglied des Ritzebüttler Reitclubs. Sichtlich überrascht von der großen Anzahl der Teilnehmer, überbrachte Henry Böhack die Grüße des Duhner Wattrenn-Vereins und mahnte die anwesenden Reiter, nicht nur auf Europa - u. Weltmeister bei den Turnieren in Elmlohe und Dobrock zu schauen, sondern die „ländliche Reiterei“ nicht zu vernachlässigen. Edmund Stolze erwähnte in seinem Grußwort, dass wohl im RRC der Trend zur Teilnahme an einer Jahreshauptversammlung gegenläufig sei. Selten habe er, gemessen an der Anzahl der Mitglieder, solch eine hohe Anzahl der Teilnehmer gesehen wie in dieser Versammlung, das zeuge von einem guten Vereinsleben. Der 1. Vorsitzende Mirco Finck, konnte in seinen weiteren Ausführungen von einem überaus erfolgreichen Vereinsjahr berichten, in dessen Mittelpunkt die Verbesserung der Infrastruktur und der Reitanlangen stand. Dennoch wurde den Reitveranstaltungen wie dem „Reitertag“, dem „Ringreiten“ und der Hubertusjagd, die gebührende Aufmerksamkeit geschenkt. Diese Veranstaltungen wurden durch eine immer größer werdende Anzahl der Teilnehmer sehr gut angenommen. Hinsichtlich der Erweiterung der Infrastruktur wurde der Vorstand von der Versammlung beauftragt, die erforderlichen Maßnahmen zeitgerecht umzusetzen. Die Sportwartin Silke Hachtmann erwähnte in ihrem Bericht die Erfolge der Mitglieder in der Dressur, dem Springen und in den abgelegten Reitprüfungen innerhalb dieses Jahres, aber auch die abwechslungsreichen und geselligen Aktivitäten des Vereins. Den Ausführungen der Geschäftsführerin Doris Klick konnte man entnehmen, dass auch in finanzieller Hinsicht der Verein gut geführt wurde und das notwendige Investitionen mit Augenmaß und einem hohen Arbeitseinsatz der Vereinsmitglieder durchgeführt werden können. Einstimmig wurde hier nach Antrag der Kassenprüfer der Vorstand entlastet. Sehr gute Platzierungen auf Turnieren erreicht Im Mittelpunkt des Abends stand die Ehrung der erfolgreichen Reiter des Vereins. Stefanie Heidtmann, Tatjana Roßmann, Maxim Flessel und Rudolf Paasch haben mit ihrem reiterlichen Können sehr gute Platzierungen auf den Turnieren erzielt und wurden dafür mit einer Urkunde geehrt. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Esther Forkert, Andrea Hagedorn, Dr. Michael Bodanowitz, Thomas Lischewski, Georg Martel und Reinhard Peer geehrt. Für 40-jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Andrea Wölk und Peter Sievers ausgezeichnet. Eine besondere Ehrung wurde Hans Reichel und Peter Scholz zuteil, die aufgrund besonderer Verdienste um den RRC in den Kreis der Ehren-Mitglieder aufgenommen wurden. Bei den Vorstandswahlen wurden gewählt: 2. Vorsitzender Andree Osterloh, Jugendwartin Nicole Goerth, Kassenprüferin Anette Müller. Silke Hachtmann als Sportwartin und Birgit Sevecke als Kassenwartin wurden in ihren Ämtern bestätigt. In seinem Schlusswort warb Mirco Finck um Unterstützung beim Nordsee-Reitturnier am 1. und 2. Juni auf der Reitanlage des Ritzebüttler Reitclubs. ku/hwi Der Vorstand des RRC: Hartmut Arndt, Andree Osterloh, Mirco Finck, Silke Hachtmann, Skrollan Neumann, Nicole Goerth, Lisa Panitz, Birgit Sevecke, Doris Klick und Norbert Grothe Die Geehrten des RRC: Andrea Hagedorn, Thomas Lischewski, Tatjana Roßmann , Stefanie Heidtmann, Peter Scholz, Dr. Michael Bodanowitz, Rudi Paasch, Hans Reichel und Maxim Flessel. Fotos: RRC Cuxhavens CDU-Kreischef Enak Ferlemann und CDUFraktionsvorsitzender Thiemo Röhler haben scharfe Kritik an SPD und Wählergemeinschaft geübt. In einem Pressegespräch bemängelten sie die fehlende Transparenz der Politik der Ratsmehrheit. „Mit großem Erstaunen haben wir die Sportpolitik der Mehrheitsgruppe im Rat zur Kenntnis genommen. Für uns ist klar, dass eine Folge dieser Politik sein wird, dass das ehrenamtliche Engagement zu Grabe getragen wird.“ Konkret sprachen die beiden CDU-Politiker einige Punkte an. „Es sollte offene Dialoge geben, war vor der Kommunalwahl versprochen worden. Nun werden Entscheidungen hinter verschlossenen Türen vorbereitet, die zum Schaden Cuxhavens führen werden. In aller Öffentlichkeit stellt sich ein Bürgermeister dieser Stadt in einer Ausschusssitzung hin und verkündet, dass eine Sportanlage dieser Stadt verkauft werden soll, der betroffene Verein könne sich auf eine bessere sportliche Heimat im Rahmen einer zentralen Großsportanlage freuen. Hier spielt geltendes Baurecht keine Rolle mehr. Erst muss abgewägt, dann ein Ratsbeschluss abgewartet werden. Warum wird ein teurer Sportstättenbedarfsplan in Auftrag gegeben, wenn die Ergebnisse schon vorweg genommen werden? Vor allem stellen wir uns die Frage, wie man mit imaginären Summen aus Grundstückverkäufen in Millionenhöhe spekulieren kann, wie es der Vorsitzende des Sportausschusses tut. Hier werden Ergebnisse vorweg genommen, die noch gar nicht feststehen.“ Fraktionschef Thiemo Röhler staunt, dass die SPD verwundert zuschaut und dem SPD-Fraktionschef die ordnende Hand fehlen würde. „Hier wackelt der Schwanz mit dem Hund!“ Mit dieser Art der Politik würde das große Engagement von Hunderten Ehrenamtlicher in keiner Weise gewürdigt. Da die Kommune als großer Finanzierer aufgrund der Gegebenheiten ausfallen würde, sei Cuxhaven aber eben auf diese Ehreamtlichen angewiesen. In den Hallen, auf den Plätzen und übrigens auch am Strand. „Was man nicht vergessen darf: Diese Vereine sind hervorragende Werbeträger des Nordseeheilbades Cuxhaven!“ Konkrete Vorschläge auf den Tisch gebracht Ferlemann und Röhler äußerten jedoch nicht nur Kritik, sondern machten auch ganz konkrete eigene Vorschläge. „Wir brauchen dringend einen Ersatzneubau für die Rundturnhalle, die die Klimaziele deutlich verfehlt und der Kosten-Effizienz wenig gerecht wird. Unser Vorschlag: Neubau einer Vierfach-Turnhalle auf dem Gelände zwischen Hallenbad und Rundturnhalle, die den Ansprüchen des Schulsports und des Vereinssports gerecht wird. Dann können auch bessere Voraussetzungen für Großveranstaltung wie Masters-Cup, Sportgala und großen ATSC-Shows geschaffen werden. Ebenso für die vielen Turniere und Veranstaltungen im Breitenund Leistungssport. Anschließend sollte auf dem Gelände der heutigen Rundturnhalle ein neues Hallenbad mit Lehrschwimmbecken entstehen. Die Refinanzierung sollte aus Mitteln des Kreisschulbaus, aus Sportfördermitteln und einen Grundstücksveraufs erfolgen. Wohlgemerkt: Ein Grundstücksverkauf. Eine Alternative wäre ein Ausbau der Fläche zwischen BBS und Delft2000, was aber sorgsam abgewägt werden müsste.“ Herwig V. Witthohn Enak Ferlemann und Thiemo Röhler üben heftige Kritik an der Ratsmehrheit Thiemo Röhler (links) und Enak Ferlemann üben heftige Kritik an der Ratsmehrheit. Foto: Witthohn Konzert zum Frühjahr Am Sonntag, 21. April, 15 Uhr, laden der Seemanns- Chor Elbe 1 Cuxhaven und der Singkreis Cantat zu ihrem traditionellen Frühjahrskonzert in die Kugelbake Halle ein. Unter dem Motto „Nun will der Lenz uns grüßen“ wird der Singkreis Cantat das Publikum mit Frühlings- und Sommerliedern erfreuen. Der Seemanns Chor Elbe 1 stellt an diesem Nachmittag seine schönsten Shantys und Seemannslieder vor. Das Konzert steht unter der Leitung von Kurt Kniesche. Karten gibt es bei der Vorverkaufskasse des Veranstaltungszentrums, Telefon (0 47 21) 40 44 44, bei den CN und der NEZ oder an der Tageskasse ab 14 Uhr. ku/hwi “ Karlheinz Böhm„ Ein sonniges Outfit Kürzlich war die Freude der Trampolin-Turnerinnen des SF Sahlenburg groß, als die neuen Präsentationsanzüge im sonnigen Gelb übergeben wurden. Denn: spontan erklärte sich das Ehepaar Carola und Jörg Itjen von der Bäckerei/ Konditorei Itjen bereit, dafür zu sorgen, dass die Turnerinnen auch einheitlich gekleidet zu Wettkämpfen fahren können. So konnten die Mädchen dann zu ihrem ersten Wettkampf des Jahres, der Kreismeisterschaft in der Rundturnhalle, im neuen Outfit antreten. Das Foto zeigt (obere Reihe, von links): Lisa-Marie Erkner, Merle von Hanneken, Hannah Thiele, Katharina Brauel und Leonie Thiele. Untere Reihe: Trainergespann Till-Hendrik Siemssen Heinsohn und Margitta Blömeke, Annika Bachmann Klöckner, Rebecca Schirsinski, Zoe Andressen, Katie Itjen, Hailey Rademacher, das Sponsorenehepaar Carola und Carola Itjen Bäckerei/ Konditorei Itjen. ZITAT Eine Frau verzeiht alles, aber sie erinnert uns oft daran, dass sie uns verziehen hat.


130417_CUK
To see the actual publication please follow the link above