121107_CUK_024

121107_CUK

24 KURIER Sport & Hobby 07. 11. 2012 Fußball Sieg für Neuenkirchen/I. / Geversdorf bei Spitzenteam 1:5 Fußball Eintracht Cuxhaven holt einen Punkt in Lüneburg Befreiungsschlag blieb aus Der erhoffte Befreiungs- Entscheidungen den Unmut am Drücker und belohnte sich schlag des FC Eintracht beider Mannschaften auf sich in der 73. Minute mit dem Cuxhaven blieb aus. Im Du- zog. In der 66. Minute schoss 2:1. Kurz danach musste auch ell beim Tabellenvorletzten Nicola Albano auf das Lüne- der letzte verbliebene Gäste- der Fußball-Landesliga, burger Tor, der Torwart hielt. stürmer, Pablo Garcia, ver- dem SV Eintracht Lüneburg, Doch statt eines Eckballs, mit letzt ausgewechselt werden. langte es für die Schützlin- ge von Trainer Mentor Grapci nur zu einem 2:2- Unentschieden. Damit blei- ben die Blauen auf einem Abstiegsplatz. SV Eintracht Lüneburg – FC Eintracht Cuxhaven 2:2 (0:1): Hiobsbotschaft für die Cuxhavener schon vor der Partie. Marcus Richter und Timo Szybora konnten trotz Der Altenwalder Nork (rechts) kann die anstürmenden Rot-Weissen Blaz Cavar (l.) und Curras- intensiver physiotherapeuti- Varela nicht stoppen. Foto: Huppmann scher Behandlung nicht spie- len. Beide waren angeschla- Rot-Weiss siegt im hatten die Verantwortlichen Keeper Glüsing parierte seinen vierten Elfer dieser Saison.ge-AnpfiffdemLüneburgvornachkurzBismitgenreist. Derby in Altenwalde wurdegehofft, SoDoch daraus zeigtealle gerechnetauf dem greiferder FCnominellen An-Mi-Moral.81.derinbewiesgelangohneDochAuchAb-haben,AkteureSchiedsrichterderdemSpielfeldein-Trai-beidemusstedasssind.nichts.nochsatzbereit ner Mentor Grapci umstellen. stoß an. Diesen führten die nute der 2:2-Ausgleich durch Jannis Leu und Pablo Garcia Heimischen schnell aus, nutz- Albano. In der Fußball-Bezirksliga die sofort das Heft in die mit 3:0 in Front. Nach dem rutschten in die Startformati- ten die Unsortiertheit in der In der Folgezeit hatten die setzte sich Rot-Weiss Cux- Hand nahm, doch die Chan- Seitenwechsel konnte Höhk on. Und sie machten ihre Sa- Gästeabwehr und trafen zum Gäste sogar mehrfach den haven im Stadtderby beim cen nicht nutzte. So fiel in der in der 60. MInute verkürzen, che gut. Genauso wie die an- 1:1-Ausgleich. 3:2-Siegtreffer auf dem Fuß, TSV Altenwalde 2:0 durch. 13. Minute das überraschen- doch die Hausherren hatten deren Eintracht-Akteure. vergaben aber, sodass es beim Der FC Neuenkirchen/Ih- de 1:0 für den MTV. keine Probleme, das Tempo zu Im ersten Durchgang ka- Mentor Grapci sagt: „Die Unentschieden blieb. In der lienworth entführten mit erhöhen und zwei weitere men die Heimischen nicht Mannschaft lebt“ Nachspielzeit bekam Axel 3:2 drei Punkte aus Bokel. Keeper Buhr hielt einen Treffer folgen zu lassen. hwi einmal gefährlich vor das Ge- Sander zudem noch die Gelb- Dagegen unterlag der TSV Handelfmeter häuse von FC-Keeper Dennis Danach lief beim FC Ein- Rote-Karte gezeigt. team Hagen/Uthlede 1:5. Der FC hatte dann Glück, Vorschau hatten nicht die Cuxhavener drei Minuten später Nur gewinnen das hier“,nicht fällt,et-einso1:1wir„Wenndiezusammen.wenigtrachtMöglich-vieleAuchGlüsing.Spitzen-beimGeversdorf dass Keeper Buhr einen keiten, waren aber zielstrebi- nächste diskussionswürdige was enttäuschter Mentor Altenwalde – Rot-Weiss Handelfmeter parierte und im Der TSV Geversdorf tritt am ger im Spiel nach vorne. In der Schiedsrichterentscheidung – Grapci. Dennoch war er mit 0:2 (0:0): In der 8. Minute Gegenzug das 1:1 durch Sonnabend, 10. Novem- 27. Minute setzte sich Bruno wieder zum Nachteil der Gäs- seiner Truppe zufrieden: „Wir verschoss Grundmann einen Grabbert fiel. Fenner brachte ber, 16 Uhr, in Harsefeld da Silva schön durch und te. haben gezeigt, dass die Strafstoß, den TSV-Keeper sein Team in der 48. Minute an. schob überlegt zum 0:1 in die Ein Lüneburger Stürmer Mannschaft lebt.“ jun Brabandt verursacht hatte. erstmals in Führung (1:2). Rot-Weiss Cuxhaven spielt Maschen. Dieses Tor kam den stand laut Trainer Grapci klar Dennoch blieben die Rot- Berndt erhöhte in der 61. Mi- am Sonntag, 11. Novem- Gästen entgegen. Sie standen im Abseits, der Linienrichter zwingend zu sein. Curras-Va- 75. Minute lediglich noch brügge und will drei Punkte 45. Minute sogar die Riesen- Ein Lüneburger stand allein Vorschaunicht.jedochFahneseinehobderinhattenundgutdefensivCranz-Este-inUhr,14ber,derinkamBokel1:3.aufnuteohneüberlegen, Weissen rela erlöste die Kampfbahn- zum Anschlusstreffer. Auch in entführen. chance zum 0:2. Diesmal traf vor Glüsing, legte den Ball Elf in der 56. Minute mit dem der Schlussphase blieb das Ebenfalls um 14 Uhr kommt da Silva nur den Pfosten. vorbei ins Toraus und fädelte Der FC Eintracht empfängt 0:1. in der 62. Minute dann Hinck-Team dominierend und es zum spannenden Land- Während das Spiel in den beim Keeper ein – Elfmeter. am Sonntag, 11. Novem- die Entscheidung, als Schuder ließ nichts mehr anbrennen. kreis-Derby zwischen dem ersten 45 Minuten mehr so Die Eintrachtler verstanden ber, 14 Uhr, den TSV Etel- aus kurzer Distanz zum 0:2 Hagen-U. – Geversdorf FC Neuenkirchen/Ihlien- dahinplätscherte, wurde es im die Welt nicht mehr. Doch sen. Die Gäste sind Dritt- abschloss. 5:1 (3:0): Chancenlos waren worth (Tabellensechster) zweiten Durchgang wesent- Glüsing behielt klaren Kopf letzter und unterlagen am Bokel – Neuenkirchen/I. die Geversdorfer beim Tabel- und dem TSV Altenwalde lich hektischer. Auch weil und parierte den Elfmeter – vergangenen Spieltag ge- 2:3 (1:1): Die Zuschauer sa- lenführer. Schon in der ersten (Tabellensiebter). Schiedsrichter Mark-Hendrik bereits der vierte in dieser gen Elbmarsch mit 1:2. hwi hen eine Gästemannschaft, Halbzeit lagen die Gastgeber Zander mit äußerst strittigen Saison. Lüneburg blieb aber Handball 36:26-Erfolg über Sottrum Volleyball Altenwalde siegt sich BCC-Damen auf den vierten Platz Am Sonnabend, 10. Novem- Lassen Sie sich Ihr Zeitungsabo zusammengespart.GoldKunden-unserenABOplusCardindereinfachEinsätzenRabatteIhrewenigenSienachhabenSchonTop-Teambei ber, findet in Bremen-Walle Centern auszahlen. In der Handball-Landesliga und produzierten viele leichte ein Spitzenspieltag der Lan- der Männer kam der TSV Al- Fehler. desliga statt. Im ersten Spiel tenwalde zu einem 36:26- treffen Tabellenführer Geest- Sieg über den TV Sottrum Keeper Gröning hielt den emünde und der bisher unge- und belegt nunmehr den Sieg sicher fest schlagene Tabellendritte TV vierten Tabellenplatz. Walle aufeinander. Im An- Die Gastgeber konnten die- schluss spielen die BC-Damen ● über 100 weitere TSV Altenwalde – Sot- se aber nicht konsequent nut- gegen Walle. Bremen-Walle Rabatt-Partner! trum 36:26 (17:12): Nach zen, weil auch sie plötzlich gilt als Topfavorit für den Die neue ● die Rabatt-Vorteile von einem ausgeglichenen Beginn Konzentrationsmängel auf- Aufstieg in die Verbandsliga. setzte sich der TSV Altenwal- wiesen. Doch auf Gröning im Die bisherigen Spiele konnten ABOplusCard Gold ● zwei Karten in einer!Rabatt!30%zubisde langsam aber sicher ab Tor war weiter Verlass. Als die klar gewonnen werden und und führte zur Pause mit Abwehr sich dann besser pos- von daher sind die BC-Damen 17:12. tierte und die Heimischen ein Außenseiter. Trotz der guten Nutzen Sie zusätzlich Die Gäste machten einfach sie über 27:20 (46.) auf 36:26 lone-Teams wird es ein hartes die Vorteile der KüstenCard:Barto-desTabellensituationzogenagierten,ruhigerwenig zu viele Fehler davon. Coach Hans-Dieter Stück Arbeit, um einen Über- Busch war dann auch ange- raschungssieg einzufahren. Kostenloser Umtausch in unseren Nach dem Wechsel war die tan von der Leistung seiner Mit einer konzentrierten Leis- Kunden-Centern. Begegnung sehr zerfahren. Schützlinge. tung in der Annahme und im Info-Telefon 04721-585 -333 Die Gäste wollten unbedingt Er lobte die gesamte Angriffsspiel wird das Team Entdecken Sie die Vorteile der ABOplusCard Gold: den Vorsprung verkürzen, Mannschaft und hob Keeper versuchen, Walle immer wie- aboplus.cnv-kuriere.de doch sie agierten überhastet Gröning noch heraus. hup der unter Druck zu setzen.


121107_CUK
To see the actual publication please follow the link above