Dem Himmel ein Stückchen näher. Alter Baljer Leuchtturm wieder für zwei Monate geöffnet.

Sie stehen einträchtig nebeneinander: Der alte und der neue Leuchtturm. Der kleine Turm ist bis Sonntag, 3. September, täglich – außer montags und freitags – von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Foto: Schult

Sie stehen einträchtig nebeneinander: Der alte und der neue Leuchtturm. Der kleine Turm ist bis Sonntag, 3. September, täglich – außer montags und freitags – von 10 bis 18 Uhr für Besucher geöffnet. Foto: Schult

BALJE. Unter den Kleinen ist er einer der ganz Großen: Der alte Baljer Leuchtturm, Baujahr 1904 ist ab Sonnabend, 1. Juli, wieder zwei Monate lang an fünf Tagen in der Woche für Besucher geöffnet.

Gäbe es eine Umfrage nach den schönsten Plätzen im Landkreis Stade, der alte Baljer Leuchtturm stünde sicherlich ganz oben auf der Liste. Auch wenn es nur knappe 20 Meter sind bis zum ehemaligen Lampenraum - also durchaus auch für ungeübte Treppensteiger leicht zu erreichen - ergreift die Turmeroberer, oben angekommen, das Gefühl, als wäre ihnen die ganze Elbmündung untertan. Von der Kanalschleuse in Brunsbüttel bis zur Kugelbake (bei guter Sicht) reicht der Blick, viele Kilometer übers Wasser und bis ins gegenüberliegende Schleswig-Holstein. Unerlässlich drehen sich dort die Windmühlen, scheinen die Wolken über den Fluss schaufeln zu wollen, während unten die Elbfähre von Cuxhaven nach Brunsbüttel ihre Kreise dreht und immer neue Fahrzeuge aus ihrem Bauch spuckt.

All dies und noch viel mehr können Besucher ab Sonnabend, 1. Juli, bis einschließlich Sonntag, 3. September, an fünf Tagen in der Woche, außer montags und freitags, selbst erleben. Jeweils von 10 bis 18 Uhr haben dann die ehrenamtlichen Turmwärter vom Förderverein Baljer Leuchtturm die Türen geöffnet und tauchen auf Wunsch mit Gästen auch in die wechselvolle Geschichte des mittlerweile ausgedienten Seezeichens ein. Und da gibt es eine Menge zu berichten. Angefangen vom kargen Leben der ersten Leuchtturmwärter bis hin zur Beinahe-Kollision mit einem Schiff.

Zum Saisonstart gibt es wie gehabt am Sonntag, 3. Juli, ab 11 Uhr ein kleines Fest am Rosenbeet in Hörne. Die Vereinsmitglieder versorgen die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Gegrilltem. Vorher ist jedoch noch ein großer Turmputz angesagt, damit der "Kleine" in neuem Glanz erstrahlt. Weitere Infos zum Turm und zur Anreise gibt es im Internet. ts

www.foerderverein-baljerleuchtturm. de

Cuxhavener Nachrichten Niederelbe Zeitung Der Helgoländer CUXjournal Cuxtipps