Radwanderbus wieder unterwegs. Der Saisonstart ist am kommenden Wochenende.

Auftakt am Stader Hafen. Der Elbe-Radwanderbus startet in die 10. Saison

Auftakt am Stader Hafen. Der Elbe-Radwanderbus startet in die 10. Saison

KREIS STADE. Vom Sonnabend, 14. April, bis zum Mittwoch, 3. Oktober, wird der Elbe-Radwanderbus in diesem Jahr bereits in seiner zehnten Saison durch die Urlaubsregion Altes am Elbstrom touren.

In Kombination mit der S-Bahn/dem Metronom in Horneburg und Stade, dem Moorexpress, den Elbfähren in Lühe oder Wischhafen sowie der EVB in Harsefeld bietet er bequeme Möglichkeiten, den Landkreis Stade ganz individuell zu erkunden.

Ausgeschildertes Wegenetz über 1000 Kilometer

In der Entwicklung der letzten zehn Jahre begeistert die Urlaubsregion mit ihrem breiten radtouristischen Angebot: über 1000 Kilometer ausgeschildertes Radwegenetz, mehr als 60 Rad-Infotafeln, moderne Rasthütten an den sieben Radfernwegen und ganz neu die Tourenplaner-App locken unzählige Radfahrer in die Region, die den Mehrwert des Elbe-Radwanderbusses sehr zu schätzen wissen.

In diesem Jahr bleibt der Fahrpreis für den Elbe-Radwanderbus unverändert.

Ein Tagesticket für Einzelpersonen ab sechs Jahren ob mit Fahrrad oder ohne, kostet vier Euro, eine Familienkarte für maximal zwei Erwachsene und drei Jugendliche bis 14 Jahre mit oder ohne Fahrrad neun Euro.

Preise bleiben in diesem Jahr stabil

"Wir begrüßen es, dass das Tagesticket an jeder Haltestelle Mitfahrgelegenheit bietet - der Fahrgast kann so oft ein- und aussteigen, wie er möchte", so Edgar Goedecke, Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Nordkehdingen.

Gerd Hubert, Bürgermeister der Gemeinde Jork, stimmt zu: "Rad auf den Anhänger - ab ans Ziel - mit dem Rad wieder nach Hause.

Eine tolle Idee, den Schönsten Teil Deutschlands zu genießen!"

Weitere Informationen zum Elbe-Radwanderbus bieten der Elbe-Radwanderbus-Prospekt mit einer Übersichtskarte einschließlich Streckenverlauf, dem Fahrplan und Tipps zu Sehenswertem an der Fahrstrecke sowie die Rad-Infokarte "Radlerreich", die Tourenplaner-App, in der die Haltestellen integriert sind, oder die Homepage.

ku/ts/Foto: Schmidt

www.elbe-radwanderbus.de.